Männer-WE erfolgreich

Zwar wurde es vorzeitig beendet, aber die Aufgaben „Aufräumen“ und „Pflastern“ wurden erfolgreich ausgeführt.

Der Regen hatte auch positive Wirkung.

 

Unser Gemeinde-Badfest ist ins Wasser gefallen

Nun wollten wir nach Corona wieder das Badfest in unserer Gemeinde

mit -Schnuppertauchen- unterstützen und dann nur Regen und Hagel.

Trotzdem Danke an alle für die Vorbereitung und bis 2023.

 

Von 6,  die ausz(iehen)ogen die Welt zu erobern oder, vor dem Erfolg setzte Gott den Schweiß 

Am Schluss eines jeden Wettkampfjahres stehen für die meisten Sportler als krönender Abschluss die Deutschen Meisterschaften. Wer es dort nicht nur als Deutschen Meister auf dem obersten Treppchen,  sondern auch noch die internationalen Normzeiten schafft, für den ist die Saison doch noch nicht zu Ende. Es beginnen noch einmal harte Wochen mit täglichen Training bis zu den internationalen Höhepunkten.

Den Anfang machten Lilly und Lotte mit ihren grandiosen Abschneiden bei den Internationalen Niederländischen Meisterschaften. Allein Lilly stand 6x bei 7 Starts auf dem Podest – davon 4x ganz oben.

Franca hat bei den Jugend Europa Meisterschaften die gesamte Facette der emotionalen Gefühlen durchlebt und ist von ganz oben nach ganz unten abgestürzt, um dann Minuten später wie Phönix aus der Asche aufzustehen – aber dazu später mehr.

Michéle ist nach 10 Jahren harter Arbeit auf dem Olymp ihrer sportlichen Laufbahn angekommen. Sie wird an diesen Tagen bei den World Games in Birmingham (USA) an den Start gehen. Damit ist sie der erste Sportler in der Geschichte des Dresdner Tauchsports, der die Qualifikation zu den „Olympischen Spielen“ geschafft hat. Anschließend geht es sofort weiter zu den Weltmeisterschaften nach Kolumbien. 

Gastschwimmerin Lisa und Johannes haben noch ein paar Wochen, bis sie zu den Europameisterschaften im Orientierungstauchen ins Wasser müssen. Zwischendurch gibts für Lisa noch den „Abstecher“ zur WM in Cali, um das Deutsche Team zu verstärken.

Sagen wir herzlichen Glückwunsch! Glückwunsch für euren Einsatz, Glückwunsch für eure Kampfgeist und Glückwunsch für eure Erfolge! 

 

Deutsche Meisterschaften im Orientierungstauchen: Überraschender Medaillensegen bei großer Hitze

Medaillen gab es bei Teil2 der Deutschen Meisterschaften

Jedes Jahr messen sich Sportler*innen über 2 Wochenenden verteilt bei den Deutschen Meisterschaften in allen Disziplinen des Orientierungstauchens. Der TCDM schickte dieses Jahr insgesamt 8 Starter*innen zu den Wettkämpfen und konnte mit 4 Medaillen und 1 Pokal ein erfreuliches Ergebnis einfahren. Und auch die Durchführung des Wettkampfs an sich wurde durch unsere unermüdliche Kampfrichterin Marion unterstützt.

Beim 1. Teil des Wettbewerbs, der vom 03. bis 05. Juni in Nordhausen statt fand, ging es um die Disziplinen 5 Punkte-Kurs, M-Kurs (Wende) und Mannschaftstreffübung (MTÜ). Die 5 Starter*innen des TCDM lieferten dabei oft solide, insgesamt aber eher unauffällige Ergebnisse ab, darunter 2 abgeschlossene MTÜ-Läufe.

Unerwartet erfreuliche Ergebnisse gab es dann zum 2. Teil der Meisterschaften in Sandersdorf, wo bei ungnädiger Hitze vom 17. bis 19. Juni die verbliebenen Disziplinen MONK, Short Race (Parallelkurs) und Sternkurs auf dem Plan standen.
Bei ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf im Allgemeinen und ihrer ersten MONK überhaupt fanden Nick und Matteo immerhin 3 Punkte, was ihnen die Vizemeisterschaft innerhalb der männlichen Jugend einbrachte.
Das Short Race wiederum lieferte den anderen beiden Startern des TCDM eine gewaltige Überraschung: Für den Wettbewerb der Herren musste zuerst ein Qualifikationslauf absolviert werden. Nur 3 der 12 Starter schafften es überhaupt, sich für den Hauptlauf zu qualifizieren und schwommen in Scharen am 4m breiten Zieltor vorbei direkt in die Disqualifikation. Dank ihrer Schwimmgenauigkeit in den Hauptwettkampfläufen angekommen, schaffte es Maik dann noch den Vizemeistertitel zu erlangen, für Oliver reichte es zum Short-Race-Bronze.
Für Maik als einzigen unserer Starter*innen, der an beiden Wochenenden der Meisterschaften teilnahm, zahlte sich diese kontinuierliche Leistung auch noch gesondert aus: Dank einer soliden Leistung beim Sternkurs konnte er auch in der Gesamtwertung aller Einzeldisziplinen den 2. Platz und somit einen Pokal mit nach Hause nehmen.

 

Schnuppertauchen im Freibad „Billy“ zur 25.Heimkinderausfahrt des “ Beinhart e.V.“ in Berggiesshübel

Endlich nach 2 jähriger Pandemiebedingten Pause konnte die Motorradfreunde Beinhart e.V. ihre traditionelle Heimkinderausfahrt Ausfahrt wieder durchführen.

In diesem Rahmen haben wir für die Kinder ein Schnuppertauchen durchgeführt. Mit einer Truppe von 17 Sportfreunden ( inklusive 5 Kinder 🙂 ) rückten wir bei herrlichstem Wetter am 11.06.22 im Freibad „Billy“ an. Während unsere zwei Schriftführerinnen sich in gewohnter professioneller und freundlichen Art um die Zettelwirtschaft kümmerte und Urkunden verteilten , haben 3 TL/Trainer C die Kinder mit viel Ruhe unter Wasser betreut. Der Rest unserer Mannschaft kümmerte sich über Wasser liebevoll um die Kinder. Zwischen Flossen und Maske anlegen, Gerät erklären, Abtrocknungsdienst, Angst nehmen, Fotos machen, war auch Zeit für das ein oder andere nette  Gespräch mit Betreuern und Kindern. So konnten knapp 30 Kinder in den Genuss kommen, die Faszination Tauchen zu erleben. Auch unsere eigenen Kinder hatten die Möglichkeit das reichhaltige Angebot welches die Beinharten auf die Beine gestellt zu nutzen, und hatten dadurch einen aufregenden und schönen Tag im Freizeitbad Billy.

Als gegen Mittag der Hunger einsetzte wurden wir wieder durch die Motoradfreunde wieder hervorragend versorgt .Dafür vielen Dank.

Alles in allem eine sehr tolle Veranstaltung die da auf die Beine gestellt wurde, und es ist schön das auch wir als TCDM unseren Teil dazu beitragen konnten.

Vielen Lieben Dank an alle beteiligten die unterstütz haben und so das Schnuppertauchen möglich gemacht haben.

 

Pfingstweihnachtstauchen im LVS-TANA Ammelshain

Ein für alle Beteiligten – und es waren viele – schönes Pfingstwochenende ist nun auch Geschichte. Angesetzt war es als Nachholveranstaltung zahlreicher den Corona-Restriktionen zum Opfer gefallenen Vereins-Events der letzten beiden Jahre. Geworden ist es ein urgemütliches Pfingsttauchen mit einem Nachhol-Höhepunkt – dem Weihnachtstauchen2020/2021. Höhepunkt allein schon deshalb, weil es diesmal einen wirklich schönen, geschmackvollen, sehr kreativen, der Jahreszeit angepassten und in jedem Fall nachhaltigen Weihnachtsbaum gab.
Darüber hinaus waren es einfach nur Mega-Tauchgänge bei für diese Jahreszeit in Ammelshain Top-Sicht um die 6-8 m (außer bei der Bescherung), herrlichem Bewuchs in den flachen Bereichen, dementsprechend viel Jungfisch, Hechten an jeder Ecke UND …. Wels-Begegnungen.
Bei guten Speisen und Getränken wurde an allen Abenden geklönt, am Samstag-Abend am großen Lagerfeuer Gitarrenklängen (danke Yahor), Gesang (nochmal danke Yahor und Olli) gelauscht und an die Wand geworfene Bilder und Filme (sogar weltmeisterliche – danke Böttchi) geschaut.

FAZIT 1: Schön wars und hat wieder mal Lust auf mehr gemacht
FAZIT 2: Wir lernen, dass die Zusicherung der Objektverantwortlichen bzgl. Buchung in Ammelshain, dass wir das Objekt für uns haben, sehr flexibel gilt, gemeint ist in diesem Fall nämlich tatsächlich nur das Gebäude, das Gelände ist trotzdem voller Taucher aus anderen Vereinen (was der Sache keinen Abbruch tat).
FAZIT 3: Weihnachtstauchen kann man Pfingsten machen … muss man aber nicht.
FAZIT 4: Ein Leben ohne Tauchen ist möglich … ABER VÖLLIG SINNLOS!
FAZIT 5: Ein Tag ohne Tauchen ist wie … Keine Ahnung, woher soll ich denn das wissen?

 

33. OTTO-Pokal erfolgreich durchgeführt

Es war viel Arbeit im Vorfeld nötig, um den 33. OTTO durchführen zu können. Schon vor der 2-jährigen Zwangspause stand fest, nochmal Pratzschwitz geht nicht. Einfach zu wenig Wassertiefe, was sich dann in der Zwischenzeit sogar noch verschlimmerte. Ein neues Gewässer wurde gefunden und ergründet und ein weiteres Mal, nach unserem Weggang von der Olba, musste der Kurs von Null aufgebaut werden. Materialbeschaffung und (30!) Gewichte gießen erfolgte im Vorfeld durch die immer gleichen fleißigen Hände. Auch der extra Aufbautermin eine Woche vorm langen Wochenende wurde durch 10 unermüdliche gestemmt. Letztlich war trotz rekordverdächtigem Sturm ein regelkonformer Sternkurs nebst Wende und MTÜ per Kreuzpeilung aufgebaut. Auch Himmelfahrt wurde genutzt um letzte Arbeiten an den Ankerpunkten zu verrichten und uns selbst den Abbau am Sonntag etwas zu erleichtern.

Der eigentliche Start ins Wettkampfwochenende erfolgte Freitag vormittag mit (leider nur) 5 Helfern… gefühlt einmal den Geräteraum auf 2 Anhänger laden und dann vor Ort alles aufbauen und gegen den Wind absichern. Zum Glück war der Kurs schon fertig… denkst. Eine Boje war dem Sturm zum Opfer gefallen und eierte in Richtung Ufer. Letztlich konnten wir ohne erneute Kreuzpeilung den „alten“ Standort ermitteln und der Kurs entsprach beim finalen Einmessen den Vorgaben. Es konnte losgehen und so langsam füllte sich auch unser Zeltplatz mit Gästen, Wettkämpfern und weiteren Helfern.

Ein großer Dank an alle Mitwirkenden!

https://www.tauchsport-sachsen.de/wettkampfsport/berichte-orientierungstauchen/197-otto-pokal-des-tauchclub-dresden-mitte-e-v-nach-coronabedingter-pause-mit-neuem-gewaesser

 

21. Mai 2022: Umweltaktion beim Angelverein „Coswig 1954“ e.V. im Haudelteich Coswig

Tolle Aktion, die da unser neuer Vize organisiert hatte. Bei schönstem Frühlingswetter waren wir eingeladen bei den Sportfreunden des Angelvereins „Coswig 1954“ e.V., um nach langen Jahren der Tauchabstinenz in diesem Gewässer mal wieder unter Wasser nach dem Rechten zu sehen. Gefunden haben wir keinen 😉 – und auch der Müll hielt sich erstaunlich in Grenzen. Da ein alter Reifen, dort paar Töpfe und Tonnen (die schon beim Angucken zerfielen) und ein bissel was an Kleinteilen – der Rest wird wohl im Schlamm dieses schön bewachsenen Teiches dem ewigen Vergessen anheimfallen. Gut – die Sicht war jetzt nicht berauschend, irgendwas zwischen 1 und 2 m – aber es gab reichlich Fisch (logisch … Angelgewässer). Und so erfreuten wir uns an Fluß- und Sonnenbarschen, Plötzen, Rotfedern, Einige von uns hatten in den gefährlichen Tiefen von 6 – 8 m auch Karpfen und einen Wels gesehen. Dazu jede Menge Dreikant- und Teichmuscheln sowie Süßwasserschwämme. Eine Biberburg gibts auch – die Herrschaften hatten sich allerdings versteckt. Also alles in allem ein gesundes Gewässer – daß die Sicht um diese Jahreszeit nicht so doll ist [sic], ist ja normal.
Wie wir inzwischen wissen, hat auch den Angelfreunden unser Einsatz gefallen und wir hatten einen „Draht“. Heißt: wir dürfen das Ganze in regelmäßigen Abständen und begrenzter Zahl wiederholen.
FAZIT: Es war schön, ein weiteres Nahziel ist wieder verfügbar und macht Lust auf mehr.

 

30. Sächsische Foto- und Videotage in Landsberg am Gützer Berg vom 13. – 15. Mai 2022

Endlich! Nach 2 Jahren ohne Frühjahrs-SFVT konnten in diesem Jahr wieder Sächsische Foto- und Videotage im Mai stattfinden. Und so wurde eifrig und lange vorher geplant und organisiert, eingeladen und auch durchgeführt – da eine sächsische Location diesmal im Zeitraum nicht zu finden war, bei unseren Tauchsportfreunden von den Delphinen Halle e. V. in ihrem schönen Gelände und Objekt am Gützer Berg bei Landsberg, Nähe Halle/Saale.

Leider war die Beteiligung aus den unterschiedlichsten Gründen eher verhalten – insgesamt waren es 10 begeisterte UW-Foto- und Videografen (davon acht vom TCDM) – auf die Gründe dafür will ich hier nicht eingehen. Tatsächlich war es dadurch bei herrlichstem vorsommerlichen Wetter ein gemütliches Tauchwochenende mit völlig entspannten Tauchgängen in für die Jahreszeit erstaunlich klarem (Si ca. 5–8 m), schon gut vorgewärmten (14°C) und kaulquappengesättigtem Nasstauch-Wasser. Und es wurde ein 500er zelebriert …

Fazit: Schön wars wieder und wer nicht dabei war, hats eben verpasst 😉

Deshalb schon jetzt vormerken und dick im Kalender anstreichen:
31. SFVT in Ammelshain vom 14. – 16. Oktober 2022!!! Wir haben bereits das ganze TANA inkl. Betten gebucht.

Apropos Ammelshain … wir sehen uns Pfingsten? Denn wer es noch nicht mitbekommen hat, auch für die Pfingstfeiertage haben wir das ganze TANA gesichert. Um da diverse ausgefallene Club-Events, wie Weihnachtstauchen und Sonnenwendfeiern nachzuholen. Na dann …

 

Ausschreibung 33. OTTO-Pokal im Orientierungstauchen

die offizielle Ausschreibung zu unserem OT-Pokal den wir nach 2 Jahren Zwangspause nun endlich wieder durchführen dürfen und wollen

Wann: 27.-29. Mai 2022
Wo: Halbendorfer See (bei Weisswasser) !!! Achtung neuer Ort !!!