Archiv nach Verfasser für Philipp

Seite 2 von 5

Des Tauchers neue Kleider…

…gibts bald bein uns. Zu erwerben gibt es T-shirts, Polo Shirts, Kapuzenpullover, Kapuzenjacken und für die Damen „Girlie Shirts“. Das alles in den Farben Schwarz, Navyblau oder wunderschönes Royalblau (tiefblaues Himmelblau).

Für nen kleinen Einblick wie es in Etwa aussehen wird, hab ich euch 2 Bildchen mitgeliefert.
Wer keinen farbigen Druck will, kann das Logo auch ganz schlicht in Weiß bestellen.

shirt_vornshirt_hinten

Vorderansicht                                      Hinteransicht

Bei Fragen verweis ich an unseren tcdm Emailverteiler.

 

Tauchen versus Skifahren !?!

Ein wie ich finde netter Vergleich. Wer mal 20-30min seiner Zeit opfern will und etwas lesen möchte, dem empfehl ich dies hier: http://groups.google.de/group/de.rec.sport.tauchen/browse_frm/thread/fcbe5a23a33071f9#

Grüße
Philipp (erst gestern der Bergwacht in unbekannte Skiareale folgend skigefahren 😉 )

 

Faschingstauchen 2009

Ende Januar, ungewöhnlich gekleidete Leute……muss wohl Faschingszeit sein. Moment, diese komisch gekleideten Leute gehen ja ins kühle Nass. Ergo: Faschingstauchen. 60 fröhliche Menschen, viele darunter tauchten auch unters ca. 15cm dicke Eis, mit anschließendem Saunagang und vorzüglicher Verköstigung.
Der Tauchklub Dresden Nord hat sich besonders beim Essen angestrengt, mal abseits von normalen Partyspeisen haben sie sich ein wenig getraut und man muss sagen, es hat geschmeckt. (Fragt mich nicht mehr was es war, es war so viel 😉 )

fasching_2009_22

Abends gabs dann von recht lustigen Theateraufführungen über Bankräuberei bis hin zu einer Preisverlosung mit eindeutig altersbeschränkten Preisen einiges zum Kichern und Lachen. Aber seht selbst. Dies ist eine kleine Auswahl von Grünlings Bildern (die die auch geworden sind): Faschingstauchen

 

WARUM ???

Draussen ist es bitter kalt, tief verschneit ists nun im Wald.

Der Winter ist nun angerückt, die Leute zur Weihnachtszeit entzückt.

Jetzt einfach tauchen, ist das verrückt?

Klare Antwort: Aber sicher, sogar total. Kalt, der Wind pfeift, Eis und dann noch in der Nacht. Gar herrlich dachten sich 4 muntere Recken bzw Reckinnen. Bilanz des Abends: ein eingefrorener Regler (über Wasser), viel Glühwein und andere interessante Teesorten, schönes Lagerfeuer, sinnfreies Gequatsche und keine Verluste.

In diesem Sinne, einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

An apple a day, keeps the doctor away…

Gedankenspiel:

Ein Taucher will in unbestimmten Tiefen tauchen um dort z.B. ein Wrack zu sehen. Er findet es, aber eigentlich ists doch recht langweilig. Da das Wrack aber in einigen Metern Tiefe liegt, gehören recht lange Dekompressionszeiten zu seinem Austauchvorgang. Schön wäre da eine Ablenkung, vielleicht sogar Musik.

Und da kommt Apple mit ins Spiel: iDive300

Die schützende iPod Hülle ist für Tiefen bis 90 Meter geeignet und für 350 Dollar erhältlich.Man kann wohl auch iPod Touch und dergleichen damit betreiben und so zb einen Tauchfilm unter Wasser schauen, total bescheuert, aber schön. Da wir noch fast einen Monat Zeit bis Weihnachten haben, ist es sicherlich möglich das Ding noch pünktlich auf dem Gabentisch liegen zu sehen.

obstessende Grüße aus dem schneebedeckten Voralpenland

 

Die Flosse der modernen Frau

Frauen lieben Schuhe, spätestens nach Sex and the City weiß auch der letzte Mann dass es wohl so sein muss. Doch beim Tauchen haben Frauen meist nur ein Paar Flossen und die sehen noch so plump und überhaupt nicht individuell aus. Sie unterscheiden sich in Form, Farbe und Größe noch nicht einmal von denen der männlichen Pendants.

Aber es gibt Abhilfe:

 

OT Saison 2008 erfolgreich beendet

Der letzte Pokal des Jahres ist nun vorbei. Lars, klein und groß Eric/k, Laura und Philipp waren die erfolgreichen Wettkämpfer und wurden von zahlreichen Helfern begleitet. Gewohnt wurde wie es sich für eine Siegermannschaft gehört, im Bungalow 🙂 und das zu zehnt, ähm offiziell natürlich zu sechst.
Bei MONK und Punktekurs sind alle rumgekommen, ebenso haben auch alle das Ziel bei der Staffel gefunden. Gar glorreich und leider mit 3 Sekunden Unterschied sind wir bei der MTÜ auf dem 4ten Platz gelandet.

Nur Delitzsch, Brandenburg und die Werdauer waren vor uns. Besonders erfreulich war dieses Ergebnis im Hinblick auf ein paar Messfehler und somit automatischer Kurzkorrekturen unter Wasser. Aber ein wenig anspruchsvoll muss es ja sein, sonst ist es ja vieeeeeeeeel zu langweilig. Gefeiert wurde auch, der Glühwein war gut, die Marion ist viel zu schnell im Schreiben, der TCDM kennt nur bekloppte Farben und Berufsgruppen und überhaupt waren wir wieder so wie es sein sollte: IRRE und GUT, quasi IRRE GUT.

Zitat im Wettkampfrichterbereich beim Antreten zur MTÜ: „Jetzt kommt wieder die Partymannschaft.“

Total abgeräumt hat im Übrigen die Laura. Sie bekam so viele Geschenke, dass sie Träger brauchte um sie zu befördern……..unglaublich aber wahr.

Fazit: Scheeen wars.
Servus aus dem CSU Pleiteland.
Philipp

 

Ostseebaden – Vinetapokal

Vor nicht ganz 3 Tagen ging der 34te Vinetapokal an alt bekannter Stelle zu Ende. Windböen, Nussschalenbote, Kraut im Wasser und ein wenig Gerstensaft oder Weintraubengetränke waren die Zutaten für dieses OT Fest.

Schlechte Sicht führte dazu, dass nur 3 Männer und 1 Dame beim Punktekurs überhaupt noch Punkt 5 in der Limitzeit finden konnten. Einer der Männer war *räusper* ICH ;-).

Die Wende lief für die meisten ähnlich suboptimal wie der Punktekurs und somit ging der TCDM hier leider leer aus. Erfreulicher war am nächsten Morgen die MTÜ der Männer. Die Buam Erik, Eric, Martin und Philipp konnten hier einen 3ten Platz belegen. Die Damen hatten etwas Pech, waren aber laut „Zeugenaussagen“ nur wenige Zentimeter vom Punkt entfernt, aber so ging es den meisten angetretenen Starter an diesem Sonntag.

Für viel gute Laune sorgte der samstägliche Ausflug an die Ostsee mit 2m hohen Wellen und vieler blöd dreinschauender Strandspaziergänger. Abends wurde die eigentlich lustige norddeutsche Meute unter anderem durch sächsische Gesänge (Hans Albers Klassiker), Polonäsen und heiterer Beklopptheit erstmal in Fahrt gebracht. Man kennt uns also wieder dort 🙂

2 OT Wettkämpfe stehen noch aus, also meldet euch, denn es kann lustig werden. Leider hör ich immer mal wieder Ausreden die auf Lustlosigkeit deuten. Also geht nicht zu den Wettkämpfen wenn sonst nix los ist und ansonsten alles passt sondern geht zu den Wettkämpfen bei denen ihr um die freie Zeit ringen müsst und ihr keine Mittel scheut teilzunehmen. Denkt mal drüber nach !!

Grüße aus dem bayrischen Ausland

 

Börsentauchen

Trotz der US-Immobilienkrise konnten sie dem großen Börsenhype nicht widerstehen. Vier mutige Recken zogen deshalb am Wochenende aus, die Finanzwelt an sich zu reißen. In den frühen Morgenstunden des 23.08.09 trafen sich die Gefährten, um die ersten Schritte zu wagen. Nach einer knappen Stunde Fahrtzeit erreichten sie das erste Tagesziel. Die Neubörsianer konnten sich sogleich an einer kostenlosen Kleinen Aktie erfreuen, da die Vorbesitzer aus dem Börsengeschäft ausgestiegen waren. Nach 45 Minuten reichte dieses Handelspapier für unsere vier Aktionäre schon nicht mehr. Sie hatten Blut geleckt und wollten die nur wenige Schritte entfernte Große Aktie.

Bei dieser Größe des Wertpapiers fühlten sich alle sehr wohl und beschlossen, die Karriereleiter weiter heraufzusteigen…

…unbemerkt – unbekannt – finanzdurstig…

…doch am Ende des Tages kam der große Absturz…

Absturz(ohne Ton)

und die vier Geldhaie fanden sich auf dem Boden der Tatsachen wieder – dem Grund. Der Fall war tief, in Metern ausgedrückt vielleicht 40 oder 45m, und die Erkenntnis ernüchternd braun. Der Exkurs in die Finanzwelt schlauchte so sehr, dass die beste aller Freundinnen vergessen wurde und so erst am nächsten Tag Beachtung fand. Nun nur noch Drei von vier Tauchgefährten machten sich am Sonntagmorgen, pitschnass vom Regen, auf den Weg, dieses Versäumnis nachzuholen. Sie besuchten Luise, welche wegen des Anti-Touri-Wetters unter Besuchermangel litt.

Er war schön, aber anstrengend, der kurze Ausflug an die Börse. Trotz der unentbehrlichen Erfahrungen muss diese Reise nicht so schnell wiederholt werden, obwohl ab und zu ein kleines Wertpapier niemandem schaden kann.

Die Börsianer (H.+M.+E.+P.)

 

DTSA Quiz

Wer kennt das nicht, ab und zu will man vielleicht mal wieder sein Taucherwissen überprüfen oder auffrischen, hat aber keine Lust jetzt in den nächsten 20min nochmal sein Lehrbuch rauszukramen und arbeitet eigentlich viel lieber interaktiv am PC/Laptop.

Die Lösung: DTSA Quiz

Es umfasst Prüfungsfragen aus DTSA * – *** Ausbildung und es ist ein tolles Mittel um sich von anderen Prüfungsvorbereitungen abzulenken 😉